Für unsere D2-MAnnschaft gab es heute gegen die Gäste von der HSG Delmenhorst nichts zu holen. Der Gegner war körperlich absolut überlegen und schüchterte uns gleich mit sehr körperbetonter Abwehrarbeit ein. Beim Stand von 0:10 gelang Birhat der erste und einzige Treffer. Über den Halbzeitstand von 1:19 kam schließlich die deutliche 1:35-Niederlage zustande.

Die Delmenhorster haben uns gezeigt, wie man schnell spielt und dass kompromisslose Abwehrarbeit zum leichten Torerfolg führt. Daran müssen wir weiter zielstrebig arbeiten.