Nach drei abgeschlossenen Testspielen, zahlreichen Trainingseinheiten und einer Mannschaftsfahrt nähern sich die Saisonvorbereitungen der M3 nun langsam dem Ende. Obwohl man sich zwar für die Meisterrunde der Regionsklasse hatte qualifizieren können, hatte es für den Aufstieg nicht gereicht. Dank des Rückzuges einiger Mannschaften bot sich schließlich doch die Gelegenheit für einen Aufstieg in die Regionsliga, die die M3 nach interner Rücksprache gerne annahm.

IMG 20190810 WA0029

Trainer T. Rüthemann setzte in der langen Vorbereitungsphase, denn bis auf eine kurze, zweiwöchige Pause wurde konstant auch während der Sommerferien trainiert, auf eine Variation aus Ausdauer- und Krafttraining. Dabei standen teilweise aber auch Koordinationsübungen und weitere ...

Mit dem Auswärtsspiel gegen die zweitplatzierte HSG Grüppenbuhren/Bookholzberg IV am vergangenen Sonntag geht die Saison für die M3 zu Ende. Nach 60 starken Minuten waren es am Ende vor allem kleine Fehler und mangelnde Cleverness, die zur knappen Niederlage der Rasteder führten. Endstand war 26:24 für die HSG.

Die Abwehrleistung war größtenteils gut, nur die Nummer 10 der HSG sowie das clevere Passspiel mit dem gegnerischen Kreis waren nicht in den Griff zu kriegen. Die durch Zeitstrafen ausgelösten Unterzahlsituationen seitens des Gegners wurden nicht ausgenutzt, außerdem fehlte es teilweise an dem nötigen Druck in der Offensive. Dies führte dazu, dass die M3 konstant knapp hinter dem Gastgeber zurücklag und sich maximal auf einen ...

Das Team der M3 vom VfL Rastede konnte die zu lange Pechsträhne am vergangenen Samstag, den 30. März, im Spiel gegen HSG Hude/Falkenburg II endlich beenden: Nach einem Halbzeitstand von 9:12 für den Gast fand die M3 in der zweiten Hälfte besser ins Spiel und gewann mit 22:20.

Der Spielauftakt gelang gut und die Rasteder konnten sich zunächst zügig in die Führungsposition begeben. Ab der 19. Minute brachen Abwehr und Angriff jedoch zu stark ein, was die Gäste bereitwillig ausnutzten. Die 5-1-Ausgangsformation in der Defensive hatte sich nicht ausgezahlt, sodass für die zweite Halbzeit wieder auf die besser trainierte 3-2-1-Abwehr gewechselt wurde.

Die verdient laute Halbzeitansprache zeigte leider nicht sofort ihre Wirkung, erst ab der ...

Die insgesamt zehn Siebenmeter, fünf gelbe Karten und elf 2-Minutenstrafen sprechen eine deutliche Sprache: Das Heimspiel der M3 vom VfL Rastede gegen die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg am Samstagabend, den 23. Februar endete nach zwei kräftezehrenden Halbzeiten mit 25:29 für die HSG und ging dabei zum Leidwesen des Gastgebers alles andere als fair zu.

Hochmotiviert startete die Dritte Herren ins Spiel und setzte sich bis zur achten Minute mit fünf Toren vom Gast ab. Bereits nach wenigen Minuten zeichnete sich ab, dass die Grüppenbührener/Bookholzberger es nicht gewöhnt sind, die Schiedsrichter eigene Entscheidungen fällen zu lassen; so blieb über 60 Minuten Spielzeit kein einziger Pfiff der Unparteiischen ohne lautstarke Bemerkungen und ...

Nach einem spannenden Kopf-an-Kopf-Duell zwischen dem VfL Rastede III und der HSG Hude/Falkenburg II musste sich die M3 in einer leider verpatzten Schlussphase dem Gegner geschlagen geben. Das Spiel vom Sonntagmorgen, 17. Februar, endete mit 26:25 für den Gastgeber.

Die Rasteder starteten zu Beginn sehr gut ins Spiel, der Gegner zog jedoch gut mit. Einige schnelle Angriffe brachten der M3 eine Tordifferenz von drei Toren bis zur 25. Minute, da besonders der Kreisläufer von Hude/Falkenburg nur kaum in den Griff zu bekommen war, holte der Gastgeber erneut auf ein Tor Abstand auf. Zum Halbzeitpfiff stand es 14:15 für Rastede, was nach den teilweise sehr starken Spielphasen zwar ärgerlich war, trotzdem aber noch einen kleinen Vorsprung ...