Im torreichen Spiel gegen den Hundsmühler TV am 26. Oktober in heimischer Halle konnte die Rasteder dritte Herren den Ausrutscher gegen Ganderkesee wieder ausgleichen und mit 27:15 einen deutlichen Sieg erringen.

Die bereits vor dem Spiel hochmotivierten Rasteder traten mit voller Besetzung von insgesamt 16 Spielern und Mannschaftsverantwortlichen auf. Die Gegner aus Hundsmühlen kamen hingegen mit einem deutlich kleineren Kader von neun Spielern, was ihnen im Laufe des Spiels schließlich auch zum Verhängnis wurde.

Zu Beginn setzte sich die M3 zügig mit vier Toren ohne ein Gegentor vom Kontrahenten ab, diesen Vorsprung konnten sie auch nicht wieder aufholen. Die 5-1-Formation in der Rasteder Defensive konnte viele Passspiele mit dem ...

Nach einer langen Spielpause von über einem Monat trafen wir am Samstagmittag auswärts auf die Dritte Mannschaft des Tvdh Oldenburg.  Motiviert und mit einer vollen Bank starteten wir gut ins Spiel und erspielten uns in der 4. Minute eine 3:0-Führung. Nach rund zwölf gespielten Minuten gleichten die Gegner aus Oldenburg dann erstmals mit 6:6 aus. Bis zum Halbzeitpfiff konnten wir uns aber mit einer gut stehenden Abwehr einen drei Tore Vorsprung erkämpfen.

Gut motiviert durch die Halbzeitansprache wollten wir auch in der zweiten Halbzeit unsere Führung weiter ausbauen.  Leider kam es dann aber zu etlichen Fehlern in unserem Angriff, welche die Gegner sofort ausnutzen und in der 39. Minute erstmals in Führung gingen.  In der ...

... könnten zu wenig sein, um ein Spiel zu gewinnen. Und lassen wir den Konjunktiv mal weg: Vier Tore sind zu wenig.

Das musste die zweite Herren am Sonntagnachmittag beim Heimspiel gegen die TSV Ganderkesee II erfahren. Das Spiel ging mit 14:19 verloren. Dabei war besonders die erste Halbzeit noch ganz ansehnlich und das Spiel beim Stand von 10:10 auch noch offen.

Auch nach dem Wechsel blieb die Begegnung durch die Abwehrreihen bestimmt und bis zum 13:13 zeichnete sich kein Sieger ab, dann aber fanden die Gäste zunehmend Löcher in der VfL-Deckung. Im Gegenzug schwächelten die Rasteder zunehmend im Angriff, fand keine Lücken in der TSV-Deckung und erspielte sich auch kaum Torchancen. So war der Gäste-Sieg auch nicht unverdient, nur das ...

Mit einem ungefährdeten Start-Ziel-Sieg ist unsere Erste Herren-Mannschaft von der Landesliga-Partie aus Bohmte zurückgekehrt. Trainer Olaf Hillje war vollauf zufrieden: „Die Jungs waren vom ersten Moment an fokussiert und haben genau das umgesetzt, was vorab besprochen wurde.“ Über Zwischenstände von 3:6 und 5:10 wurde eine 11:17-Halbzeitführung herausgespielt. Großen Anteil daran hatte Janik Harms mit 6 Treffern. Leider musste Harms zu Beginn der zweiten Halbzeit verletzt ausscheiden. Das tat dem Lauf aber keinen Abbruch. Torben Decker konnte in der zweiten Halbzeit sechsmal einnetzen. Bei 15:25 nach einer Dreiviertelstunde war erstmals ein 10-Tore-Vorsprung erspielt, der sogar zwischenzeitlich noch auf 12 Tore ausgenbaut werden konnte ...

Nach unserem überraschend guten Saisonstart sind wir mit 7:1 Punkten das einzige ungeschlagene Team in der Landesliga. Diesen Trend wollen wir natürlich fortsetzen, stehen aber vor einer unheimlich schwierigen Aufgabe am Samstag in Bohmte.

In der letzten Saison gab es mit 42:33 eine richtige Packung in Bohmte. Das spiegelt aber nicht den Spielverlauf wieder. Stefan Bäcker hatte von vornherein verletzt gefehlt, nach einer starken Anfangsphase mit vier Toren musste Lukas Wemken nach 15 Minuten ausscheiden und auch Ivo Warnecke, der ausgeholfen hatte, musste in der zweiten Halbzeit frühzeitig die Segel streichen. Acht Minuten vor Schluss stand es nur 35:33 für Bohmte. Unser Alles-oder-Nichts in der Schlussphase ist dann leider in die Hose ...

Liebe Mitglieder des Fördervereins,

wir laden herzlich zur Mitgliederversammlung 2018/19 ein am:

Mittwoch, den 23. Oktober 2019, 20.00 Uhr, Geschäftsstelle des VfL Rastede, Schlossstraße, 26180 Rastede.

Tagesordnung:

  1. Begrüßung und Feststellung der Tagesordnung
  2. Jahresbericht und Kassenbericht des Vorstandes
  3. Bericht der Kassenprüfer
  4. Entlastung des Vorstands
  5. Wahl des Vorstands
  6. Wahl der Kassenprüfer
  7. Festsetzung des Jahresmitgliedsbeitrages und der Pflichtspende
  8. (mögliche) Aufgabenfelder im Förderverein
  9. Sonstiges

Bitte ausreichend Zeit einplanen, da es Einiges abzuarbeiten gibt. 

Mit sportlichen Grüßen

Ronald Zange

Nach zwei erfolgreichen Spielen in der neuen Saison musste die M3 am vergangenen Sonntag, den 29. September einen Rückschlag im Spiel gegen den TSV Ganderkesee II hinnehmen.

Nur äußerst langsam kam die M3 am letzten Sonntag ins Spiel, wodurch sich der TSV Ganderkesee II nach 10 Minuten mit einem 1:6 absetzten konnte. Daraufhin kam die M3 jedoch wieder ihn fahrt und konnten ihr gut eingespieltes Tempospiel umsetzen, woraufhin sich die Tordifferenz in nur 5 Minuten von -5 Toren auf 0 Tore verringerte. Das Tempospiel wurde jedoch nicht lange aufrechtgehalten und im Standardangriff fehlte es an Druck und Durchsetzungsvermögen. Zwar stand die Defensive der Rasteder solide. Trotzdem ging es mit einem 9:10 für Ganderkesee in die ...

Am vergangenen Sonntag trafen wir nach einem spielfreien Wochenende auf den Aufsteiger Blexer TB/SVN.

Die Kabinenansprache war deutlich: Ordentlich zupacken in der Abwehr und mit Tempo nach vorn! Das gelang uns bis zur 7. Minute auch ganz gut. Wir lagen mit 6 zu 2 Toren vorn! Doch dann ließ das konsequente Zupacken nach und Blexen konnte das ein oder andere Mal ihr Spiel mit dem Anspiel an den Kreis durchsetzen. In der 14. Minute lagen wir das erste Mal 7 zu 8 hinten. Durch Fehler im Angriff und einer nicht mehr so konsequenten Abwehrleistung gingen wir mit 13 zu 17 in die Pause. Gut motiviert durch die Halbzeitansprache kamen wir aus der Pause wieder auf die Platte und kamen auf 18 zu 20 heran (36. Minute). Leider ließ die ...

Einen Punkt in Wilhelmshaven nimmt man immer gerne mit. Durch das 24:24 haben wir jetzt schon 25% der Auswärtspunkte der vergangenen Saison und bleiben in der Spitze der Landesliga-Tabelle.

Die Anfangsphase verlief vielversprechend. In der Abwehr war unser Team sehr aufmerksam, stand stabil und Hannes Lübkemann konnte gleich mehrere Würfe parieren (u.a. 2 Siebenmeter). Leider waren nach sieben Minuten schon alle drei gelben Karten gegen uns vergeben. Nach knapp 20 Minuten lagen wir 10:4 in Front. Dann ließ uns unsere Feinmotorik im Stich: so oft Kreis übertreten, abgestanden und Schrittfehler wie in kaum einem Spiel der vergangenen Saison brachte die Jadestädter in Ballbesitz, so dass sie durch einen 7:0-Lauf mit 11:10 in Führung gehen ...

Schon am späten Freitagabend treten wir beim WSSV in Wilhelmshaven (Nogatstraße) an. WHV hatte um die Spielverlegung gebeten.

In den letzten Partien war für uns in WHV nie etwas zu holen. Vielleicht gibt uns unser perfekter Start ja so viel Auftriebt, dass uns diesmal ein Punktgewinn gelingt. Wie immer gilt es, Justin Hermann in Griff zu kriegen, aber auch den Rest der Mannschaft ist stets torgefährlich.

Vor allem dürfen wir uns keine leichten Ballverluste im Angriff erlauben. Diese werden sofort mit schnelle Gegentoren vom WSSV bestraft. Sofern unsere Abwehr dann wieder aufmerksam und kompakt steht und mit der nötigen Leidenschaft in die Zweikämpfe geht, könnte vielleicht etwas Zählbares drin sein.

Anpfiff um 20:45 Uhr in der Halle ...

Nach unserem letzten Heimsieg mit 22:19 gegen HSG Hude/Falkenburg 3 am vergangenen Wochenende, fuhren wir hochmotiviert und mit Zuversicht zum TUS Ofen.
Mit tatkräftiger Unterstützung von Saskia Gerken und Lena Schmid aus der 1.Damen, war unser Kader gut besetzt. Das Spiel begann für uns anders als gedacht. Wir fanden anfangs nicht richtig ins Spiel, so das nach knappen drei Minuten die Spielerinnen des TUS Ofens mit 3:0 und nach der 13. Minuten mit 8:2 Toren vorne lagen. Langsam fingen wir an uns ein wenig zusammeln und konnten uns bis zur 26.Minute auf 10:9 nähern, durch Tore von Saskia Gerken, Lena Schmid, Lea Teske und Sabrina Meyer.
In den letzten 4. Minuten lieferten sich beide Mannschaften ein Kopf an Kopf rennen ...