Zugegeben, es lief diesmal nicht so richtig rund bei der Rasteder D-Jugend, trotzdem gelang gegen die ersatzgeschwächten Gäste der TS Hoykenkamp mit 12:10 (6:3) der dritte Sieg in Folge. 

Die Gäste konnten nur mit sechs Spielerinnen und Spielern anreisen, also einigten sich bei Mannschaften schnell darauf, dass VfL-Spieler bei den Gästen aushelfen sollten. In der ersten Halbzeit war es Torwart Matthes und in der zweiten Halbzeit Torwart Felix und kurz auch Casper im Feld, die Hoykenkamp verstärkten. Nicht nur der Gästetrainer lobte später unsere starken Torhüter - auch die VfLer selber scheiterten mehrfach an den eigenen Torleuten, ein Satz, den man wohl nicht allzu häufig schreiben muss.

Wie schon in der vergangenen Woche ...

Hoffnungsvoll waren die Rasteder D-Jugend-Handball nach dem ersten Saisonsieg am vergangenen Wochenende gegen Edewecht (12:9) zum Rückspiel am Sonntag aufgebrochen. Und nach einer starken Leistung konnten die Rasteder den nächsten Sieg feiern. Diesmal gewannen die Rasteder mit 16:11 (10:4).

Endlich schafften es die Rasteder auch direkt nach Spielbeginn hellwach zu sein und engagiert zur Sache zu gehen. Mit der offensiven Deckung waren die EdewechterInnen zunächst überfordert und so führte Rastede nach drei Minuten bereits mit 3:0. Im Angriff wurde der Ball schnell gespielt und immer wieder der freie Mann gefunden. Auch die Abwehr ließ nur wenig zu und so bauten die Rasteder den Vorsprung bis zur Halbzeit auf 10:4 aus. Auch wenn der ...

Kurzer Nachtrag vorangestellt:

Phil Bayer hat mit der Gehörlosen-Nationalmannschaft das Finale der Deaflympics (Olympische Spiele der Gehörlosen) erreicht. Im Halbfinale gab es am Freitagabend eine Sieg gegen die Mannschaft der Türkei. Herzlichen Glückwunsch, Phil!

Anpfiff zum Finale gegen Kroatien ist am Samstagabend 21:00h deutscher Zeit. Das Spiel sollte auf sprungwurf.tv zu sehen sein.

Wir drücken ganz fest die Daumen!!!

 

Zum (eigentlich) letzten Heimspiel am Samstag begrüßen wir die TS Hoykenkamp, eine Mannschaft, die noch „erfahrener“ ist als wir. Das Hinspiel mussten wir noch deutlich abgeben. Bei der 28:19-Niederlage fehlte uns eindeutig die Durchschlagskraft im Angriff. Das werden wir am Samstag ändern und versuchen ...

Genau wie das Hinspiel bei uns in Rastede endete auch das Rückspiel in Marienhafe 32:32.

Mit einem Punkt wären wir vor Spielbeginn auf jeden Fall zufrieden gewesen. Immerhin konnten wir dann doch mit neun Spielern anreisen, da Alex Gerdes nach verletzungsbedingter siebenwöchiger Spiel- und Trainingspause wieder dabei sein konnte.

Beim 8:12-Rückstand sah es kurzzeitig so aus, als würde TuRa schon früh auf Siegerstraße abbiegen. Aber angetrieben von einem bärenstarken Lukas Sklorz konnten wir wieder ausgleichen und acht Minuten vor Schluss mit 30:25 in Führung gehen.

Marienhafe stellte die Abwehr um und wir machten Fehler, die die Gastgeber erfolgreich zu Gegenstößen nutzen und so ausgleichen konnten. Der Siegtreffer fiel bezeichnender ...

Hochzufrieden und glücklich rissen die Spielerinnen und Spieler nach dem 12:9-Erfolg gegen den VfL Edewecht die Arme hoch. Der erste Saisonsieg in der Regionsklasse war endlich geschafft. Dabei sah es weder vor Spielbeginn noch zur Halbzeit danach aus. Zwar ist der Kader mit derzeit 17 Spielern richtig groß, doch diesmal konnten nur acht Spieler kommen, also erklärten sich Femke und Lena bereit auszuhelfen.

Erstmal staunten die Rasteder allerdings, da sie es erneut mit großgewachsenen Gegnern zu tun hatten. Die Gäste, die ebenfalls mit einer gemischten Mannschaft antraten, hatten mit Max den besonders in der Größe überragenden Spieler in ihren Reihen. Sechs Mal traf er in der ersten Hälfte bis zur 16. Minute - doch das war dann auch sein ...

Der personelle Engpass bessert sich nicht. Da M2 zeitgleich spielt und auch knapp besetzt ist, werden wir am Samstag mit schmaler Besetzung in Marienhafe antreten und versuchen, das Beste rauszuholen. Nach den vielen Spielverlegungen, die in dieser Saison bereits stattgefunden haben, wollen wir nicht noch eine Partie verschieben, sondern das Motto ist Augen zu und durch.

Im Hinspiel mussten wir beim 32:32 einen Punkt an die Pirates abgeben. Den wollten wir uns eigentlich mindestens wiederholen. Da gilt es nun, im Angriff clever zu spielen und die Chancen maximal zu verwerten. Mit 32 Gegentoren hat uns TuRa im Hinspiel so viele Dinger eingeschenkt, wie kein anderes Team in dieser Saison – nicht einmal die Spitzenteams aus Schiffdorf und ...

Mit einer engagierten Abwehrleistung hat die männliche D-Jugend des VfL Rastede den ungeschlagenen Tabellenführer der Regionsklasse, den TV Garrel II, zumindest zeitweise in Bedrängnis gebracht. Trotzdem gingen die Gäste aus Garrel nach 40 Minuten mit 20:14 (10:7) als verdienter Sieger vom Platz.

Etwas besser als sonst, fanden die Rasteder zumindest in der Abwehr ins Spiel, so dass es nach 8 Minuten "nur" 0:2 stand. Der Gästetrainer, der sonst mehr Tore von seiner Mannschaft gewohnt ist, fühlte sich genötigt, eine Auszeit zu nehmen. Und er fand die richtigen Worte, denn vier Minuten später lag der VfL mit 2:6 hinten. Doch nun spürten die VfLer, dass etwas möglich ist, wenn sie den Ball im Angriff konzentriert zum Mitspieler passen und ...

Als Auftakt zum Maibaumsetzen können Rasteder Handballliebhaber das drittletzte Heimspiel unserer M1 nutzen. Anpfiff gegen den Tabellenletzten aus Elsfleth ist am Samstag erst um 17:00h.

Auch wenn Elsfleth zuletzt einige gute Ergebnisse erzielen konnte und trotz einiger Ausfälle in unserer Mannschaft sollten wir das Parkett als Sieger verlassen können. Die Niederlage in Hoykenkamp ist abgehakt. Wir wollen unsere Heimstärke unter Beweis stellen und den hoffentlich zahlreichen Zuschauern ein unterhaltsames Spiel bieten.

F2: Knappes Spiel mit glücklichem Ende durch Kampfgeist und Teamleistung

 Wir gewinnen unser Heimspiel gegen die 3.Damen von TvdH Oldenburg mit 25:23 
(Halbzeit10:15). 
Das Vorrundenspiel verloren wir knapp mit 24:26. Wir wussten die 2 Punkte wollten wir diesmal bei uns behalten. 
 
Von Beginn an war es ein sehr ausgeglichenes Spiel. Keines der beiden Teams konnte sich vom Ergebnis her absetzten. Durch die Tore von Jana Rammelmann & Chantal Schrottke konnten wir zum 9:9 ausgleichen. 
 
Danach drehten die Gegner auf und mit einer Halbzeitführung von 10:15 in die Pause.
Die Ansprache vom Trainer war klar. Und die Mission deutlich. Kämpfen bis zum Schluss. 
In ...

Beim Spiel gegen den TV Langen am 14.3. zeigten sich die ersten Probleme mit dem Hallenlicht. Leider hat sich die Situation in den letzten 6 Wochen nicht gebessert. Stattdessen ist die Beleuchtung im mittleren Hallenteil nun komplett ausgefallen, so dass Training zwar noch unter erschwerten Umständen möglich, an ein Punktspiel unter regulären Bedinungen aber nicht zu denken ist.

Deshalb muss unser Spiel am Donnerstag gegen die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg leider ausfallen.

In dieser Konstellation müssen wir die Überlegenheit der TS Hoykenkamp ehrlich anerkennen und die deutliche 28:19-Niederlage vom Sonntagnachmittag schlucken.

Nachdem schon seit mehreren Spielen Alex Gerdes, Andre Bogdanow und Lukas Wemken nicht zur Verfügung standen, fiel nun auch noch Denker und Lenker Stefan Bäcker aus. Das ist gegen ein Spitzenteam nicht wettzumachen.

Nach 4:3 in Minute 8 setzte sich Hoykenkamp auf 10:3 ab. Während wir in Altenwalde einen 7-Tore-Rückstand noch in einen 8-Tore-Sieg wenden konnten, war am Sonntag schnell klar, dass es wohl nichts zu holen gab.

Unseren Jungs bleibt Anerkennung dafür, sich nicht hängen gelassen zu haben. Nach Halbzeitstand von 14:6, ging die zweite Halbzeit mit nur einem Tor ...