Einen Kantersieg mit 11 Toren Differenz gegen Dinklage hat vor Spielbeginn sicher niemand von uns erwartet.

Eine Dreiviertelstunde plätscherte das Spiel vor sich hin. Wir lagen zwar nur einmal beim 2:3 zurück, konnten dann aber auch keinen deutlichen Vorsprung herausspielen. Vor Probleme stellte uns Dinklages Andre Grote auf Rechtsaußen, der in der ersten Halbzeit sieben seiner insgesamt acht Tore erzielte. Ansonsten stand unsere Abwehr stabil. Zur Halbzeit hieß es 14:12.

Dinklage startete mit Elan in die zweite Halbzeit und konnte ausgleichen. Die Spannung stieg als 12 Minuten vor Schluss 20:20 auf der Anzeigetafel stand. Was Hannes dann bei uns im Tor veranstaltete, ließ den gut 100 Besuchern in der Feldbreite die Münder offen stehen ...

Nach dem geglückten Saisonstart mit dem 24:23-Heimsieg gegen Eicken kommt nun mit dem TV Dinklage der nächste dicke Brocken auf uns zu. Das erste Saisonspiel konnte Dinklage mit 31:26 gegen die HG Jever/Schortens I gewinnen. Das Ergebnis einzuordnen fällt schwer, weil Jever ein neu zusammengestelltes Team hat und Dinklage einige Abgänge verzeichnen musste. Aber generell ist der TVD sicher zu den stärkeren Mannschaften der Liga zu zählen.

Wir wollen wieder aus einer stabilen Abwehr heraus agieren. Dass wir Eicken nur 23 Tore erlaubten, war die Grundlage für die zwei Punkte im ersten Saisonspiel.

Trainer Hillje: „Wenn wir es schaffen, Dinklage bei etwa 25 Toren zu halten, kann ein weiterer Heimsieg gelingen. Im Angriff wollen wir gewohnt ...

Das war echte Werbung für den Handball vor knapp 200 Zuschauern in unserer Halle Feldbreite! In einem Spiel, das an Spannung kaum zu überbieten war, hatten wir das bessere Ende für uns.

Uns gelang ein Start nach Maß. Über 5:2 konnten wir uns auf 11:6 nach 20 Minuten absetzen. Die Abwehr mit einem überragenden Stefan Bäcker stand stabil und Hannes Lübkemann im Tor konnte u.a. zwei Siebenmeter parieren. Dann riss der Faden. Wir waren im Abschluss zu unkonzentriert und der Eickener Keeper zeigte einige starke Paraden. So ging es mit 12:12 in die Halbzeit.

Der erste Treffer der zweiten Halbzeit gehörte unseren Gästen, aber mit einem 4:0-Lauf konnten wir wieder einen 16:13-Vorsprung herausspielen. Eine Viertelstunde vor Schluss ging Eicken ...

Für die kommende Saison haben wir eine neue Anwurfzeit. In der Regel geht es erst um 18 Uhr los. Das bietet unseren Zuschauern Gelegenheit, vorher unsere erste Damenmannschaft anzufeuern.

Die Saison 19/20 beginnt wie die vorherige Saison geendet hat: mit einem Spiel gegen die SpVg Eicken. Eigentlich hätten wir in Eicken antreten müssen, aber die Eickener waren mit einem Heimrechttausch einverstanden. Dafür ganz herzlichen Dank! So können wir die Saison am Ellernfestwochenende zu Hause beginnen.

Eicken wurde in der letzten Saison Tabellenzweiter und war eine von nur zwei Mannschaften, die beide Spiele gegen uns gewinnen konnte. Mit über 30 Toren pro Spiel stellte die Spielvereinigung den zweitbesten Angriff.

Die Rollen sind also recht ...

Dieses Jahr war unser Auftritt in der Pokalrunde kürzer als im vergangenen Jahr. Mit einer 20:29-Niederlage mussten wir die Heimreise aus Jever antreten.

Dabei gelang uns ein guter Start und wir konnten mit 2:0 in Führung gehen. Danach verlief das Spiel ausgeglichen. Bei 7:6-Führung für die Gastgeber gab es eine knifflige Situation. Torben Decker lief einen Gegenstoß. Beim Versuch den Ball zu fangen wurde er vom Jeveraner Torhüter Eilts außerhalb des Torraums durch ein Foul gestoppt. Auf keinen Fall ein böses Foul, aber ein Foul beim Gegenstoß außerhalb des Torraums – bei konsequenter Regelauslegung hätte es eine rote Karte für den Torwart geben müssen. Die insgesamt guten und souveränen Schiedsrichter beließen es bei einem Freiwurf. So ...