Am 28. Mai von 14 bis 18 Uhr findet zum 2. Mal der Handballjugendtag statt. Dieses Jahr wird es für die weibliche und männliche D-Jugend, die männliche C-Jugend, sowie für die weibliche und männliche A-Jugend zwei besondere Trainingseinheiten geben. Als erstes wird eine Leichtathletik-Einheit mit Hilfe unserer Leichtathletik-Abteilung durchgeführt. Als zweites gibt es, aufgeteilt in zwei Gruppen, Handball-Trainingseinheiten, durchgeführt von den ehemaligen Nationalspielerinnen Maike Balthazar und Heike Horstmann. Wer Zeit und Lust hat kann gerne vorbeikommen und unsere Handballjugend unterstützen.

Über Zuschauer in der Sporthalle Feldbreite am Samstagnachmittag würden wir uns freuen! 

Der VfL spielte in der 1. Halbzeit mit seiner Stammbesetzung und zeigte noch einmal wie eingespielt diese Formation inzwischen ist. Marco Ideus stand zunächst im Tor und deutete an, dass er in der Lage ist in der nächsten Saison mehr Verantwortung zu übernehmen. Im Angriff spielte die Mannschaft die Tore sehr gut heraus und nutzte die Chancen konsquent (22:16).

In der 2. Halbzeit erhielten die Spieler mehr Einsatzzeit, die aufgrund beruflicher Eingebundenheit nur selten am Trainiung teilnehmen können und deshalb bisher wenig gespielt haben. Aber auch in dieser Besetzung geriet der Sieg nie in Gefahr und Torwart Denis Jürgens verabschiedete sich mit einer guten Leistung von der Mannschaft.(32:26) So gab es am Ende einen entspannten Sieg ...

Die HSG Delmenhorst/Grüppenbühren 3 ist der letzte Gegner in dieser Saison . Die HSG ist mit ihren vielen routinierten Spielern immer motiviert und der VfL will einen guten Saisonausklang hinlegen - also gute Voraussetzungen für ein munteres Spiel. Für Torwart Denis Jürgens und LA Florian Maus ist dies das letzte Spiel im Trikots des VfL. Denis wechselt zum Oberligisten VfL Edewecht und Florian kann aufgrund seines Studienplatzes nicht weiter in Rastede spielen. Ausserdem gilt es wieder einigen Personen aus dem Umfeld der Mannschaft "Danke" zu sagen: Peter als zuverlässigen Zeitnehmer, Anke als Physio, Margrit, Carola und den ganzen Cateringteam und besonders auch Martin für das Layout des Hallenheftes und der Gestaltung der Homepage. Als ...

Ja, wir haben den Klassenerhalt in der Regionsoberliga geschafft. Wir waren alle schon sehr zuversichtlich, denn wir sind mit einem kompletten Kader zu den letzten beiden Spielen angetreten. Die Jungs brannten schon vor einer Woche gegen den Hundsmühler TV, was uns einen 28:21-Sieg bescherte.

Dann am letzten Sonntag gegen den DSC Oldenburg ging es weiter, denn wir wussten vor dem Spiel, nur ein Sieg bedeutet Klassenerhalt. Wir spielten von Anfang an einen Top Handball, mit einer aggressiven Abwehr und viel Tempo im Angriffsspiel. Es war klar zu erkennen, unsere Jungs werden dieses Spiel gewinnen. Der absolute Siegeswille war bei allen riesengroß. So war der Jubel groß. als wir mit dem Abpfiff der souveränen Schiedsrichter, die Gebrüder ...

Die Mannschaft des VfL Rastede musste nach unglücklich verlaufener Schlussphase beide Punkte bei der SG Friedrichsfehn/Petersfehn lassen.

Der Spielbeginn verlief aus einer stabilen Abwehr heraus mit einer 3:1-Führung günstig für den VfL. Dann hakte es aber im Angriff und FriPe konnte sich über schnelle Gegenstöße auf 8:4 absetzen. Trotz vier Zeitstrafen in den letzten 10 Minuten der ersten Halbzeit, schaffte der VfL beim 12:11 wieder den Anschluss. Halbzeitstand 14:12 für die Gastgeber.

Nach der Pause hielten die Rasteder beim 16:15 Kontakt, mussten dann aber aufgrund mehrerer 7m-Entscheidgungen den Rückstand auf 20:16 und 23:20 anwachsen lassen. Nun folgte die stärkste Phase im Rasteder Spiel. Mit unbändigem Kampfgeist und variablem ...

Beide Mannschaften stehen im oberen Tabellendrittel und haben weder mit Aufstieg noch Abstieg etwas zu tun. Trotzdem ist ein intensives Spiel zu erwarten, weil die Teams eine freundschaftliche Rivalität verbindet und beide die Saison mit einem positiven Gefühl beenden wollen.

Nichts zu holen gab es für den VfL Rastede beim Auswärtsspiel in Oldenburg. Nur zu Beginn des Spieles konnten die Ammerländer mithalten – doch ab der 12. Minute beim Stand von 3:3 riss der Faden im Spiel. Vorne wurden gute Chancen nicht genutzt und in der Abwehr fand man keinen Zugriff auf die stark aufspielenden Gastgeber. Hier machte sich dann auch das Fehlen zweier Stammspieler mit Carsten Bäcker und Kai Voss (der erst in der zweiten Hälfte zur Mannschaft stieß) schmerzlich bemerkbar. Mit einem deutlichen Rückstand von 7 Toren ging es in die Pause. In der zweiten Hälfte setzte sich das Spiel genauso fort wie in der ersten. Auch Umstellungen in der Abwehrformation zeigten nicht die gewünschte Wirkung und die Defensive blieb an diesem Tag ...

Nach dem erfolgreichen Spiel am Mittwochabend gegen die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg 2 spielt der VfL bereits wieder am Freitagabend gegen den TvdH 2. Das Hinspiel konnte der VfL gegen den Tabellenzweiten sehr überzeugend gewinnen und will auch diesmal dem TvdH paroli bieten. Die personelle Situation ist gegenüber dem Spiel am Mittwoch wesentlicher besser und die Spieler wollen bis zum Saisonende um einen guten Tabellenplatz kämpfen. Der TvdH hat den 2. Tabellenplatz noch nicht sicher, kann aber auch noch auf den direkten Aufstieg schielen, wenn Delmenhorst patzt.

Der VfL gewann am Mittwochabend mit 24:23 gegen die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg, obwohl die Mannschaft nur mit 7 Feldspielern anreiste, unter anderem mit dem 17 jährigen Finn Schwietz aus der A-Jugend!

Wieder einmal organisierte Stefan Bäcker seine Abwehr sehr gut und Denis Jürgens zeigte in der 1.Halbzeit wieder eine gute Leistung im Tor.

Die Ballgewinne wurden entweder durch Tempogegenstöße erfolgreich genutzt oder es wurde sehr geduldig auf die Torchance gewartet. So führte der VfL mit 13:8 und ging mit einer 15:11 Führung in die Halbzeit. In der 2. Halbzeit wurde die Abwehr der HSG immer offensiver und aggressiver und durch Konzentrationsschwächen des VfL  konnte die HSG verkürzen und kurz vor dem Ende zum 23:23 ausgleichen ...

In einem Nachholspiel trifft der VfL am Mittwoch um 20.30 UIhr auf den Tabellenvierten HSG Grüppenbühren/Bookholzberg 2. Mit einem Sieg kann der VfL die HSG nach Minuspunkten gerechnet überholen und damit noch den 3. Tabellenplatz als Ziel im Auge behalten.  Beide Mannschaften haben allerdings keine Chance mehr um den Aufstieg mitzuspielen, so dass ein munteres Spiel mit vielen Toren zu erwarten ist.

IMG 20160423 WA0035

Das letzte Saisonspiel in eigener Halle hatte wir uns alle etwas anderes vorgestellt. In der ersten Halbzeit konnten wir schnell mit 6:2 absetzten und führten zur Halbzeit deutlich mit 10:04. Die zweite Hälfte verlief völlig anderes als wir uns das vorgestellt hatten. Nach nur 1:43 Minuten und beim Stand von 12:04 verletzte sich Lena Schmid schwer am Knie. Da Lena nur mit Hilfe von Sanitätern vom Platz getragen werden konnte, zog es sich ziemlich in die Länge. Die schmerzen waren einfach zu stark. Auf Wunsch von SV Brake wurde das Spiel dann abgebrochen was für uns absolut in Ordnung war. Es ging für beide Mannschaften um nichts mehr. Der Sieger stand bei dem Spielstand eh schon fest. Wir möchten uns aber ganz herzlich für die Fairness ...