Mit einem vollen Kader traten wir am Samstagnachmittag gegen die Damen des TUS Augustfehn an. Augustfehn steht aktuell auf dem 10. Tabellenplatz und wartet noch auf ihren ersten Sieg.

Das Spiel begann zäh und wir pennten in der Anfangsphase. Nach 6 Minuten stand es 4:7 für die Gäste. Vorne klappten die Spielzüge nicht und in der Abwehr waren wir häufig einen Schritt zu langsam. So stand es in der 19. Minute 5:11. Überrascht über diesen deutlichen Vorsprung der Augustfehner, wurden wir etwas wachgerüttelt und setzten unsere Stärken ein. Mit guten Kombinationen und Tempo nach vorne konnten wir uns in der 28. Minute auf 12:14 herankämpfen. Durch sehr fragliche Entscheidungen der Oldenburger Unparteiischen wurde das Spiel ab der 40 ...

Mit einer deftigen Niederlage startete die E-Jugend am heutigen Sonntag beim Turnier in Ofen gegen den Gastgeber. Neben vielen Gegentoren kamen wir selber auch kaum zum Abschluss und blieben ohne Torerfolg. Etwas enttäuscht verließen die Spieler nach 15 Minuten das Spielfeld. Doch die Mannschaft zeichnet wie auch schon bei den vergangenen Turnieren eine hohe Lernfähigkeit und Zielstrebigkeit aus.

Schon beim zweiten Spiel gegen die starken Elsflether begeisterten die Rasteder mit einer exquisiten Abwehrarbeit. Zwar fehlte uns erneut die Durchschlagskraft im Angriff, aber nach dem Spiel sah man euphorische VfL-Spieler, die selbst gemerkt hatten, wie stark sie spielen können.

Das bewiesen sie im dritten Spiel gegen Westerstede. Siebenmal ...

In einem Spiel zwischen zwei gleich starken Mannschaften hatte die HG Jever/Schortens in den entscheidenden Situationen das Quäntchen mehr Glück und konnte die Punkte in der Jahnhalle behalten.

Bis zum 10:10 nach 25 Minuten verlief das Spiel ausgeglichen. Mit dem 11:10-Führungstreffer für die HG bekam Abwehrchef Stefan Bäcker nachträglich eine Zweiminutenstrafe, die man geben kann. Sollte man dann aber auf beiden Seiten konsequent machen. Anschließend stellten wir uns ungeschickt an und schlossen in Unterzahl zu früh ab. Jever kam so mit einfachen Toren zur 13:10-Führung. Zwei Minuten vor dem Pausenpfiff gab es die nächste Hinausstellung, mit der Jever seine Führung auf 15:10 ausbauen konnte.

Wir ließen aber die Köpfe nicht hängen. Auch ...

Entgegen der Info im Vorbericht der NWZ von heute spielt unsere Erste Herrenmannschaft heute in Jever in der Halle Jahnstraße!!!

Nach der Vorrunde belegte die WJB den 3. Tabellenplatz und hat sich damit überraschend für die Regionsoberliga qualifiziert. 

Überraschend deshalb, weil vom derzeitigen Kader nur unser Torwart und eine Feldspielerin altersmäßig in der B-Jugend spielen müssen. Alle anderen sind C-Jugendliche, zwei davon im ersten Jahrgang. Dies ist auch der Grund, weshalb Trainer, Eltern und besonders die Spielerinnen darüber nachgedacht haben, ob weitere 10 oder 12 Spiele gegen meistens körperlich weit überlegene Gegnerinnen sinnvoll sind. Teilweise sind die Gegenspielerinnen drei Jahre älter. Mit viel kämpferischen Einsatz und guter Technik konnten wir dies teilweise ausgleichen, aber einige Spielerinnen sind doch an ihre körperlichen Grenzen ...

Am Samstag, 9.11. sind wir um 18 Uhr zu Gast bei der HG Jever/Schortens (Halle Jahnstraße). Die HG belegt zurzeit Platz 12 mit 2:10 Punkten. Nach einigem Hin und Her bei der HG in den letzten Jahren mit dem Rückzug der ersten Mannschaft aus der Landesliga und dem Aufstieg der zweiten Mannschaft in die Landesliga, die nun aber doch in der Regionsoberliga antreten muss, wird in Jever versucht wieder eine erfolgreiche Herrenmannschaft für die Landesliga zu formieren. Dazu konnten einige Neuzugänge aus Wilhelmshaven und der eigenen A-Jugend gewonnen werden.

Zuletzt musste Jever eine deutliche 26:46-Niederlage in Eicken hinnehmen. Die Friesländer brennen sicher auf Wiedergutmachung und werden alles reinlegen, um diese Schmach wettzumachen. Mut ...

Am kommenden Samstag wollen wir unsere Siegesserie fortsetzen. Um 16 Uhr spielen wir in heimischer Halle gegen die Damen vom TuS Augustfehn. Letzte Saison konnten wir beide Spiele für uns entscheiden, jedoch war es jedes Mal ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Leicht wird es gegen diesen bissigen Gegner jedenfalls nicht. Deswegen hoffen wir, dass uns auch diesmal wieder viele Zuschauer lautstark unterstützen werden. Kommt vorbei!!!

Ratzfatz vor'n Latz

h

Am späten Samstagnachmittag waren wir zu Gast bei der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg 2. Uns waren die Spiele der letzten Saison gegen diesen Gegner noch gut im Gedächtnis, war doch das verlorene Rückrundenspiel der Knackpunkt um die verpasste Meisterschaft. Von Anfang an zeigten uns die Bookholzbergerinnern klar, dass sie diese zwei Punkte auch wieder Zuhause behalten wollten. In einem sehr körperbetonten Spiel war es anfangs ein Kopf-an-Kopf-Rennen, keine Mannschaft wollte sich so leicht geschlagen geben. In den ersten Minuten konnten wir mit unserem schnellen Angriff und einer guten Abwehr 0:3 in Führung gehen, bis sich in der Abwehr zunehmend Fehler einschlichen. Die Gegner hatten es leicht, aus dem Rückraum einfache Tore zu erzielen ...

4:3 = 2 Punkte für die Frauen 2

Wer bei dieser Überschrift an eine bomben Abwehr unserer Mannschaft denkt, der war leider, oder auch zum Glück, am Samstag nicht in der Halle. Denn es handelt sich bei 14:3 nicht um das Endergebnis im Spiel der Frauen 2 gegen den Harpstedter TB sondern um die Anzahl der Spielerinnen die im Spielbericht eingetragen wurden. Folglich konnten die beiden Schiedsrichter die Partie nicht anpfeifen und die 2 Punkte gehen ohne Anstrengung auf unser Konto.

Gelohnt hat es sich aber dennoch, dass wir mit vollem Kader in der Halle erschienen sind. So konnten wir in aller Ruhe mit Manu Fotos in den neuen von Ihr gesponserten Aufwärmshirts machen. Einen Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung.

WhatsApp Image 2019 11 03 at 16.58.12WhatsApp Image 2019 11 03 at 16.58.11

Den Sieg gegen das Tabellenschlusslicht aus Georgsmarienhütte einzuordnen ist schwer: glücklich, hart erarbeitet, abgezockt, … Vermutlich von allem ein bisschen. Auf jeden Fall stehen nach dem 35:33-Heimerfolg zwei weitere Punkte auf der Habenseite.

In der Anfangsphase hatten wir in der Abwehr keinen Zugriff. Jedes Tor beantworteten die Süd-Osnabrücker sofort mit einem Gegentor. Durch eine Abwehrumstellung nach 17 Minuten konnten wir uns von 10:10 auf eine 20:15-Halbzeitführung absetzen.

Aber der TVG kam gut vorbereitet aus der Pause. Nach einer Dreiviertelstunde erzielte der Gast den 26:26-Ausgleich. Beim 29:31 acht Minuten vor Schluss lag eine Heimniederlage im Bereich des Möglichen. Aber mit der Einwechslung von Daniel Zinkgraf gelang ...

Nach einer wirklich viel zu langen Spielpause trafen wir am Samstagnachmittag auf den VfL Oldenburg IV. Beim Aufwärmen konnte man schon die Vorfreude und das Kribbeln spüren, so waren wir ab der ersten Minute voll da. In der Abwehr standen wir kompakt, dank unserer Abwehrchefin Thea im Mittelblock war kaum ein Durchkommen und vorne spielten wir uns konsequent Torchancen raus. Bis zur 8. Minute konnte der Gegner mithalten, ab dann zogen wir Tor um Tor davon und gingen mit 16:7 Toren in die Halbzeitpause.

In Halbzeit zwei versuchten die Oldenburgerinnen nun eine offensivere Abwehr, die vor allem Insa dankend annahm und sich mit starken Eins gegen Eins Aktionen durchsetzte. Durch die Bank weg haben alle Spielerinnen eine sehr starke Leistung ...