Am Samstag geht es für uns zur Zweitligareserve der HSG Nordhorn. Nach schwachem Start hat die HSG sich mit nun 16:18 Punkten auf Rang 9 hochgearbeitet. Wir stehen mit 19:13 Punkten auf Platz 5. Die Liga ist aber insgesamt sehr ausgeglichen und so haben wir als Ziel weiterhin nicht mehr und nicht weniger als den Klassenerhalt.

Wie schon in Dinklage, müssen wir wieder mit knappem Kader antreten. Ob Stefan Bäcker wieder einsatzfähig sein wird, ist fraglich. Hinzu kommen weitere Ausfälle. Aber das Team hat in Dinklage gezeigt, dass auch mit dünner Besetzung etwas drin sein kann. Die erste Halbzeit verlief ausgeglichen, in der zweiten Halbzeit haben wir einen 7-Tore-Rückstand wieder ausgeglichen und am Ende knapp einen Punktgewinn ...

Die insgesamt zehn Siebenmeter, fünf gelbe Karten und elf 2-Minutenstrafen sprechen eine deutliche Sprache: Das Heimspiel der M3 vom VfL Rastede gegen die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg am Samstagabend, den 23. Februar endete nach zwei kräftezehrenden Halbzeiten mit 25:29 für die HSG und ging dabei zum Leidwesen des Gastgebers alles andere als fair zu.

Hochmotiviert startete die Dritte Herren ins Spiel und setzte sich bis zur achten Minute mit fünf Toren vom Gast ab. Bereits nach wenigen Minuten zeichnete sich ab, dass die Grüppenbührener/Bookholzberger es nicht gewöhnt sind, die Schiedsrichter eigene Entscheidungen fällen zu lassen; so blieb über 60 Minuten Spielzeit kein einziger Pfiff der Unparteiischen ohne lautstarke Bemerkungen und ...

Wir mussten die Reise zum selbsternannten Aufstiegskandidaten TV Dinklage mit stark dezimiertem Kader antreten. Als der angeschlagene Stefan Bäcker in der Aufwärmphase sagte, dass ein Einsatz nicht möglich ist, war klar, dass wir mit nur 8 Feldspielern auskommen mussten. Was diese Acht auf die Platte brachten, verdient aber allergrößten Respekt.

Die erste Viertelstunde verlief ausgeglichen. Beim 10:7 sah es so aus, als könnte Dinklage sich vorentscheidend absetzen, aber ein 6:1-Lauf brachte uns sogar mit 13:11 in Front. Dabei zeigte Janik Harms in der Abwehr herausragende Aktionen und klaute den Dinklager Angreifern immer wieder den Ball. In Unterzahl bewies die Dinklager Bank Cleverness und schaffte es sogar, die Schiedsrichter in ein ...

Nach dem klasse Jahresauftakt mit dem Heimsieg gegen Tabellenführer MTV Aurich setzte es am vergangenen Wochenende mit der Heimniederlage gegen Marienhafe einen leichten Dämpfer. Auch wenn wir vor Saisonbeginn gegen einen Verbandsligaabsteiger sicher keine Punkte eingeplant hätten, hatten wir uns nach der blöden Hinspielniederlage in Marienhafe Hoffnungen auf einen Heimsieg gemacht.

Am kommenden Samstag geht es nach Dinklage. Das Hinspiel in der Feldbreite war der Auftakt unseres überraschend-überragenden 12:0-Punkte-Laufs. Mit einer überragenden kämpferischen aber auch spielerischen Leistung und einem überraschenden Tor in letzter Sekunde konnten wir mit 32:31 die Punkte zu Hause behalten. Am Ende der Serie standen wir auf Tabellenplatz ...

Nach einem spannenden Kopf-an-Kopf-Duell zwischen dem VfL Rastede III und der HSG Hude/Falkenburg II musste sich die M3 in einer leider verpatzten Schlussphase dem Gegner geschlagen geben. Das Spiel vom Sonntagmorgen, 17. Februar, endete mit 26:25 für den Gastgeber.

Die Rasteder starteten zu Beginn sehr gut ins Spiel, der Gegner zog jedoch gut mit. Einige schnelle Angriffe brachten der M3 eine Tordifferenz von drei Toren bis zur 25. Minute, da besonders der Kreisläufer von Hude/Falkenburg nur kaum in den Griff zu bekommen war, holte der Gastgeber erneut auf ein Tor Abstand auf. Zum Halbzeitpfiff stand es 14:15 für Rastede, was nach den teilweise sehr starken Spielphasen zwar ärgerlich war, trotzdem aber noch einen kleinen Vorsprung ...

An die Top-Vorstellung gegen den MTV Aurich konnte die Rasteder heute leider nicht anknüpfen. Nach ausgeglichener Anfangsphase konnte der VfL durch einen Zwischenspurt zur Pause mit 13:10 in Führung gehen. Das gab den Hausherren anscheinend zu viel Selbstvertrauen. Als Stefan Bäcker kurz nach Beginn der zweiten Hälfte verletzt ausscheiden musste, riss der Faden. Marienhafe konnte zum 15:15 ausgleichen. In der Abwehr ging die Stabiltät verloren und im Angriff wurden zu viele gute Chancen vergeben. Bis zum 19:19 in der 45. Minute verlief das Spiel ausgeglichen. Marienhafe konnte über die gesamte Spielzeit ermüdend lange Angriffe spielen, die die Rasteder Abwehr zermürbten. So kam der VfL auch nicht zu seinem Tempospiel. Vom 19:19 setzten die ...

Mit dem Heimsieg gegen Tabellenführer MTV Aurich vor drei Wochen haben wir noch einmal unsere Klasse unter Beweis gestellt und gezeigt, dass wir zu Recht mit oben in der Tabelle stehen. Knapp 200 Zuschauer haben ein spannendes und gutklassiges Handballspiel gesehen. Aber jetzt beginnen die richtig harten Wochen. Bis zum Saisonende steht (mit Ausnahme der Osterferien) an jedem Wochenende ein Spiel an. Dabei haben wir am Samstag schon unser viertletztes Heimspiel.

Das Hinspiel in Marienhafe stand unter ganz schlechten Vorzeichen. Wir konnten mit nur 8 Feldspielern anreisen. Dennoch konnten wir das Spiel lange offen gestalten. Am Ende reichte die Kraft nicht mehr und wir mussten uns mit 29:27 geschlagen geben.

Diesmal sind die Vorzeichen ...

Nach zwei erfolgreichen Heimspielen in den letzten Wochen musste die M3 am vergangenen Sonntag, den 10. Februar einen Rückschlag im Spiel gegen den TSV Ganderkesee II hinnehmen. Das Spiel endete mit 23:25 für den Gast.

Trotz wie immer hoher Motivation gingen die Ganderkeseer bereits nach wenigen Minuten in Führung, die Rasteder lagen jedoch stets nur mit wenigen Toren zurück oder waren gleichauf. Ab der 16. Minute gelang es der M3, sich kurzzeitig in Führungsposition zu versetzen, dies hielt aber nicht lange an. Diverse Schritt- und Passfehler seitens des Gastes sowie überdurchschnittlich viele Unsportlichkeiten wie Beleidigungen oder Stürmerfouls blieben darüber hinaus leider ungeahndet. Bis kurz vor die Halbzeitpause brachen sowohl ...

Beim vierten Mini-Turnier der Saison präsentierten sich die Mädchen und Jungs vom VfL Rastede in toller Form. Alle Spiele sowohl bei den Maxis und Minis waren spannend und die meisten konnten gewonnen werden. Besonders die starke Abwehrarbeit mit tollem Einsatz von allen Spielern begeisterte die mitgereisten Eltern. Aber auch im Angriff lief es diesmal viel besser als noch kürzlich in Westerstede. Das Passspiel war sehr sicher und viele Spielerinnen und Spieler konnten sich in die Torschützenliste eintragen. Die Trainerinnen Sonja Ohm und Neele Landig waren begeistert und nach dem viereinhalbstündigen Turnier genauso geschafft wie die Minis zwischen 4 und 8 Jahren.

Weitere Fotos gibt es hier!

mo web Miniturnier Elsfleth 165

Am Samstag, den 2. Februar, traf die M3 vom VfL Rastede auf den Tabellenführer der Hinrunde, die HSG Altes Amt Friesoythe. Die Rasteder spielten 60 Minuten mit voller Konzentration, sodass dem Gast kaum Luft für Konter blieb: Das Spiel endete mit überragenden 37:21 für Rastede.

Bereits vor dem Spiel war die Motivation im Team größer denn je. Nach einem zufriedenstellenden aber trotzdem etwas knappem Sieg am vorangegangenen Wochenende gegen den DSC Oldenburg II war die M3 heiß darauf, Gas zu geben und den nächsten Sieg einzufahren. Bis zur sechsten Minute lagen die Gäste noch knapp vorn, auf das schnelle Spiel mit vielen Gegenstößen nach abgefangenen Bällen, die gute Absprache in der Defensive und das kreative Zusammenspiel in der ...

Das erste Aufeinandertreffen mit dem DSC Oldenburg II war Mitte Dezember 2018 deutlich zu schlecht ausgefallen: Der Sieger aus Oldenburg zog mit einer Tordifferenz von 18 Toren an den Rastedern vorbei. Die niedergeschlagene M3 nahm dieses Ergebnis jedoch zum Anlass, im ersten Spiel des neuen Jahres, Revanche einzufordern und zu zeigen, dass man mehr als nur mithalten kann. Der Endstand von 29:28 für die Rasteder spricht nun für sich und beweist, dass die Mannschaft bereit für die Meisterrunde ist und dort alles geben wird, um den Wiederaufstieg zu schaffen.

Die ersten Minuten des Spiels sorgten noch für Sorgenfalten bei Trainer T. Rüthemann: Pässe kamen nicht an, Bälle wurden ohne große Gegenwehr der Oldenburger weggeworfen und die Abwehr ...