Das war echte Werbung für den Handball vor knapp 200 Zuschauern in unserer Halle Feldbreite! In einem Spiel, das an Spannung kaum zu überbieten war, hatten wir das bessere Ende für uns.

Uns gelang ein Start nach Maß. Über 5:2 konnten wir uns auf 11:6 nach 20 Minuten absetzen. Die Abwehr mit einem überragenden Stefan Bäcker stand stabil und Hannes Lübkemann im Tor konnte u.a. zwei Siebenmeter parieren. Dann riss der Faden. Wir waren im Abschluss zu unkonzentriert und der Eickener Keeper zeigte einige starke Paraden. So ging es mit 12:12 in die Halbzeit.

Der erste Treffer der zweiten Halbzeit gehörte unseren Gästen, aber mit einem 4:0-Lauf konnten wir wieder einen 16:13-Vorsprung herausspielen. Eine Viertelstunde vor Schluss ging Eicken ...

Am Samstag spielt die WJB um 14 Uhr gegen den VfL Edewecht in der alten Halle Feldbreite. Eigentlich handelt es sich um eine C-Jugend, denn von den 14 Spielerinnen sind elf noch für die C- Jugend spielberechtigt. Aber die Mannschaft hat sich entschieden weiter geschlossen zusammen zu bleiben und geht mutig in die Saison. Dies musste bereits der TuS Augustfehn spüren, gegen den wir überraschend am letzten Wochenende mit 26:15 gewonnen haben. Die Mannschaft freut sich über den Sieg, weiß aber genau, dass es gegen die meisten anderen Teams nur darum gehen kann mit viel Einsatz und Spielfreude mit einem guten Gefühl aus der Halle zu gehen.

Der VfL Edewecht ist besonders im weiblichen Bereich für seine gute Nachwuchsarbeit bekannt und gewann ...

Für die kommende Saison haben wir eine neue Anwurfzeit. In der Regel geht es erst um 18 Uhr los. Das bietet unseren Zuschauern Gelegenheit, vorher unsere erste Damenmannschaft anzufeuern.

Die Saison 19/20 beginnt wie die vorherige Saison geendet hat: mit einem Spiel gegen die SpVg Eicken. Eigentlich hätten wir in Eicken antreten müssen, aber die Eickener waren mit einem Heimrechttausch einverstanden. Dafür ganz herzlichen Dank! So können wir die Saison am Ellernfestwochenende zu Hause beginnen.

Eicken wurde in der letzten Saison Tabellenzweiter und war eine von nur zwei Mannschaften, die beide Spiele gegen uns gewinnen konnte. Mit über 30 Toren pro Spiel stellte die Spielvereinigung den zweitbesten Angriff.

Die Rollen sind also recht ...

Dieses Jahr war unser Auftritt in der Pokalrunde kürzer als im vergangenen Jahr. Mit einer 20:29-Niederlage mussten wir die Heimreise aus Jever antreten.

Dabei gelang uns ein guter Start und wir konnten mit 2:0 in Führung gehen. Danach verlief das Spiel ausgeglichen. Bei 7:6-Führung für die Gastgeber gab es eine knifflige Situation. Torben Decker lief einen Gegenstoß. Beim Versuch den Ball zu fangen wurde er vom Jeveraner Torhüter Eilts außerhalb des Torraums durch ein Foul gestoppt. Auf keinen Fall ein böses Foul, aber ein Foul beim Gegenstoß außerhalb des Torraums – bei konsequenter Regelauslegung hätte es eine rote Karte für den Torwart geben müssen. Die insgesamt guten und souveränen Schiedsrichter beließen es bei einem Freiwurf. So ...

Klar! … nur doof, dass der Regionsoberligist die HG Jever/Schortens II ist, deren Qualität nicht nur in eingeweihten Handballkreisen bekannt ist. Das Team mit seinen ehemaligen Bundesligaspielern hatte bis zum letzten Spiel der vergangenen Saison über 80 (!) Spiele in Folge gewonnen. Nach Umstrukturierungen im Verein – doppelter Abstieg der ersten Mannschaft, nicht gewollter Aufstieg der zweiten Mannschaft – spielt Jever/Schortens II nun in der Regionsoberliga, damit die erste Mannschaft in der Landesliga antreten kann.

Wir treten also wohl eher als Außenseiter an, zumal wir voraussichtlich auf einige wichtige Akteure verzichten müssen. Nach der erfolgreichen Pokalrunde in der vergangenen Saison mit dem Erreichen der dritten Runde, in der ...

Die Zuschauer in der trotz Sommerwetter gut gefüllten Halle Feldbreite konnten am Wochenende zwei Handballturniere mit wirklich ansprechenden Leistungen sehen.

Am Samstag setzte sich das Landesligateam der SG Obenstrohe beim Damenturnier durch. Die beiden Rasteder Mannschaften belegten die Plätze 5 und 7. Die Trainer Till Bartner (Rastede I) und Alexander Hecht (Rastede II) waren mit ihren Mannschaften insgesamt zufrieden, erhoffen sich aber noch einen Leistungsanstieg in den letzten Wochen der Vorbereitung.

Auch der Sonntag hatte es in sich. Bei tropischen Temperaturen setzte sich Verbandsligaaufsteiger OHV Aurich II im Finale gegen den TV Schiffdorf durch. Insbesondere der Fitness beider Mannschaften muss man Respekt zollen: mit schon ...

Dein Browser kann das Turnierwidget leider nicht darstellen. Hier geht es zum Turnier.

Nachdem wir die vergangene Saison erfolgreich als Vizemeister abschließen konnten, werden die Karten nun neu gemischt.

Am Ende der letzten Saison mussten wir diverse Spielerinnen verabschieden. Ilka hatte vor, die Saison mit uns zu beenden und musste die Handballschuhe leider aufgrund einer Verletzung früher an den Nagel hängen als geplant. Glücklicherweise bleibt sie uns in Zukunft als mentale Stütze und Co-Trainerin erhalten. Unsere Torhüterin Kea hat sich entschieden, in unsere zweite Damen zu wechseln, um ihnen den Rücken zu stärken. Calli, Lea und Nadine mussten uns leider aus beruflichen Gründen verlassen. Unsere Türen stehen ihnen aber jederzeit offen und wir würden uns über eine Wiedervereinigung freuen. Ebenso freuen wir uns ...

Am kommenden Wochenende, 24./25.8.19 ist es endlich wieder soweit – der Rasteder Residenz Cup startet in seiner 9. Auflage in der Halle Feldbreite und bildet für viele Mannschaften den Abschluss der anstrengenden Vorbereitung auf die kommende Handballsaison.

Am Samstag ab 14 Uhr spielen die Damenmannschaften um den Turniersieg. Neben unseren beiden Rasteder Mannschaften treten an: SG Obenstrohe/Dangastermoor (Landesliga), HSG Emden, SVGO Bremen (beide Landesklasse), sowie aus der Regionsoberliga SVE Wiefelstede, TV Cloppenburg II und Concordia Ihrhove.

Das Turnier der Herren beginnt am Sonntag um 11 Uhr. Dazu hat sich mit zwei Oberliga- und vier Verbandsligamannschaften ein hervorragendes Teilnehmerfeld angemeldet. Wenn man von den ...

Nach drei abgeschlossenen Testspielen, zahlreichen Trainingseinheiten und einer Mannschaftsfahrt nähern sich die Saisonvorbereitungen der M3 nun langsam dem Ende. Obwohl man sich zwar für die Meisterrunde der Regionsklasse hatte qualifizieren können, hatte es für den Aufstieg nicht gereicht. Dank des Rückzuges einiger Mannschaften bot sich schließlich doch die Gelegenheit für einen Aufstieg in die Regionsliga, die die M3 nach interner Rücksprache gerne annahm.

IMG 20190810 WA0029

Trainer T. Rüthemann setzte in der langen Vorbereitungsphase, denn bis auf eine kurze, zweiwöchige Pause wurde konstant auch während der Sommerferien trainiert, auf eine Variation aus Ausdauer- und Krafttraining. Dabei standen teilweise aber auch Koordinationsübungen und weitere ...

Am 27.07.2019 ist Heiner Nielebock im Alter von 88 Jahren von uns gegangen.

Heiner war insbesondere in den 1990er und 2000er Jahren in außerordentlichem Maße in der Handballabteilung unseres VfL engagiert. So gab es kaum ein Spiel der Ersten Herrenmannschaft – egal ob auswärts oder in der Feldbreite – das Heiner nicht von der Tribüne aus verfolgt hat. Unvergessen bleiben seine Versorgung mit Getränken und Melonenhappen in den Halbzeitpausen und die Auswärtsfahrten in seinem Audi.

Aber auch die anderen Mannschaften des VfL konnten von Heiners Unterstützung profitieren. So war es Heiner, der die Gründung des „Verein zur Förderung des Handballsports im VfL Rastede e.V.“ maßgeblich in die Hand nahm.

Nachdem die Gesundheit Besuche in der ...