Langsam gewinnt die Tabelle unserer Landesliga an Aussagekraft. Als alleiniger Tabellenführer ist der Wilhelmshavener SSV am Samstag, 27.10.18 zu Gast bei uns in der Feldbreite. Einige Spieler sind uns noch aus der gemeinsamen Zeit in der Landesklasse bekannt – allen voran natürlich Justin Hermann. Justin Hermann zeigt nach seinem Jahr in Altjührden in der Oberliga wieder eine herausragende  Performance in der Landesliga.

Unser eigenes Licht müssen wir aber nicht unter den Scheffel stellen. Bei Last-Minute-Siegen wie gegen Dinklage und zuletzt in Bookholzberg ist natürlich auch immer etwas Glück mit von der Partie. Dieses Glück muss man sich aber erst einmal verdienen und das ist uns mit unseren couragierten Auftritten gelungen. Dass ...

Nachdem der VfL vor einigen Wochen im Qualifikationsturnier noch zuviel Respekt vor der körperlichen Überlegenheit des SVE zeigte, gingen wir diesmal mutiger ins Spiel und konnten  häufiger in der Abwehr dagegenhalten. Dabei unterstützten sich die Spieler vorbildlich.  Im Angriff wurde schnell durchgespielt und so ergaben sich immer wieder Lücken in der gegnerischen Abwehr und das Selbstbewußtsein stieg. So führten wir zu unserer und des Gegners Überraschung mit 12:9 zur Halbzeit.

In der Halbzeit hatte der Trainer des SVE seine Spielern offensichtlich aufgefordert noch mehr die körperliche Überlegenheit auszunutzen. So kam es immer wieder zu Zweikämpfen in denen sich die Spieler des SVE durchsetzen konnten und so stand es Mitte ...

Dass gegen einen Absteiger aus der Verbandsliga eine körperbetonte Gangart zu erwarten ist, war dem Aufsteiger aus Rastede von Beginn an klar. Eine so unfaire Spielweise, die auch von den insgesamt guten Schiedsrichtern nicht durchgehend erkannt werden konnte, übertraf aber die Erwartungen. Negativer Höhenpunkt war sicher der Kniestoß gegen einen am Boden liegenden Rasteder Spieler, der nur mit Zweiminuten bestraft wurde.

Zwar ging Rastede 1:0 in Führung, fand anschließend aber keine Mittel mehr gegen die mehr als stabil stehende HSG-Abwehr. So stand es nach 16 Minuten 10:5 für die Gastgeber. Logische Konsequenz war die Auszeit von Trainer Olaf Hillje. Die eingewechselten Alex Gerdes und Torben Decker waren für die HSG offenbar nicht auf ...

 

Die B-Jugend-Jungs haben ein neues Mannschaftsfoto. Wir bedanken uns bei der Firma Beermann, Gerdes & Gilbers Steuerberater und Wirtschaftsprüfer, die inzwischen seit über drei Jahren die Anschaffung von Trikots für das Team unterstützt. Außerdem hat Fliesenlegermeister Tim von Häfen dabei geholfen, dass für die Mannschaft neue Hoodies angeschafft werden konnten.

Zum Team gehören Rico Henkensiefken, Lennart Tjarks, Thimo Bruns, Leif Henning, Linus Scheidel, Justus Koch, Finn-Niklas Carlens, Jendrik Weiss, Noah Herz, Lukas Fiedler, Paul Kreimer, Ben Dressler und Siwend Eilers. Trainiert wird die Mannschaft von Ronald Zange.

Bereits am Freitagabend tritt unsere Erste Herrenmannschaft zum Punktspiel in Bookholzberg an. Die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg belegt mit 3:7 Punkten und -20 Toren den neunten Tabellenplatz. Dabei gelangen der HSG ein Unentschieden in Marienhafe, wo unsere Jungs ersatzgeschwächt verloren und ein Heimsieg gegen die Eickener SpVg, die in der vergangenen Saison immerhin Dritter geworden war. Bookholzber kommt als Absteiger aus der Verbandsliga und hat bestimmt nicht den Anspruch gegen den erneuten Abstieg zu spielen. Somit zeigt der neunte Tabellenplatz sicher nicht das wahre Leistungsvermögen der Landkreis-HSG.

Nach unserem guten Start in die Landesliga und dem Erreichen der dritten Runde im HVN-Pokal wissen unsere Jungs aber ...

Nach drei Qualifikationsturnieren hat sich die MJC für die Regionsoberliga qualifiziert und spielt damit gegen starke Gegner. Von den 16 Spielern sind 12 im jüngeren Jahrgang, zwei im Älteren und zwei könnten noch D-Jugend spielen. Damit stellen wir die jüngste Mannschaft und werden in erster Linie versuchen uns weiterzuentwickeln. Dabei sollen alle Spieler ihre Spielanteile erhalten und die Ergebnisse nicht im Vordergrund stehen - aber natürlich wollen wir den Gegnern in einigen Spielen das Siegen schwer machen. Gleich im ersten Spiel trifft die Mannschaft auf den SVE Wiefelstede, gegen die wir im Qualifikationsturnier klar verloren haben. Auch diesmal sind wir klarer Aussenseiter, wollen aber ein gutes Ergebnis erzielen. Wahrscheinlich ...

Wenn man den Spielbericht liest, dann muss das Spiel von Rasteder Seite mit unglaublicher Härte und Brutalität geführt worden sein... jedenfalls waren die Schiedsrichter aus Augustfehn gewillt es so zu sehen und versetzten mit ihren Entscheidungen auch die Westersteder Spieler in Verwunderung. Am Ende führte Rastede dann auch in der Strafenstatik mit drei gelben Karte, sechs Zeitstrafen und zwei roten Karten uneinholbar gegen drei gelbe Karten auf Westersteder Seite.
Den Spielverlauf dominierten in der ersten Halbzeit die Gastgeber, die 2:0 in Führung gingen, ehe Rastede ins Spiel fand. Die Abwehr der Rasteder stand jedoch sehr stabil, so daß es zur Halbzeit nur 10:6 für Westerstede stand. Die eigene Torbilanz gab zu dem Zeitpunkt ...

Jetzt haben wir sogar die dritte Pokalrunde erreicht! Dass Bissendorf-Holte nicht mit der Oberligatruppe angetreten ist, ist den Zuschauern gegenüber, die sich auf gegnerisches Oberliganiveau gefreut hatten, unfair – kam uns aber ganz gelegen.

So konnten wir von vornherein selbstbewusst in die Partie gehen. Nach der schnellen 4:2-Führung machten wir aber zu viele Fehler. Fehlwürfe, Pässe direkt in die Arme des Gegners und zu langsames Rückzugsverhalten machten den Gegner stark. Bei 5:11 (17. Minute) gelang Bissendorf sogar eine 6-Tore-Führung. Dabei waren die Gäste nicht spielerisch überlegen, sondern wandelten lediglich unsere Fehler schnell in Tore um. Mit mehr Konzentration konnten wir uns zur Pause auf 13:15 heranarbeiten.

Unser ...

Nach einem Unentschieden und einer Niederlage war uns allen klar: Wir brauchen einen Sieg. Nicht nur für die Tabelle, auch für uns und unsere Motivation. Das Ziel stand also fest. Lena (Schmid) lieferte in der 3. Spielminute dann das erste Tor des Spiels, insgesamt 5 weitere unter anderem ein 7-Meter folgten direkt von Kristin Sternberg, Michelle Künken und Lena Schmid. Wir behielten die Führung und gingen mit einem Halbzeitstand von 8:17 in die Pause. Nach der Halbzeit ging es ebenso gut weiter und wir konnten die Führung halten. Den Sieg hatten wir dann mit einem Spieltstand von 19:29 in der Tasche.

Mit dem Turniersieg am 25.8.18 hat sich der VfL Rastede für die zweite Runde des HVN-Pokals qualifiziert. Die zweite Runde wird in Einzelspielen und nicht in Turnierform ausgespielt.

Gegner in der zweiten Pokalrunde ist die erste Mannschaft des TV Bissendorf-Holte, die in der Oberliga spielt. Dort steht der TV Bissendorf-Holte mit 8:2 Punkten auf Rang 4 der Tabelle. Trainiert wird die Mannschaft von Henning Sohl, der kurzzeitig im Trainerteam der Oldenburger Bundesligadamen war.

Der VfL erwartet einen unheimlich schnellen und technisch stark ausgebildeten Gegner. Dass in einem K.O.-Spiel aber bis zum Schlusspfiff um jedes Tor gekämpft wird, versteht sich von selbst. Den Start in die Landesligasaison kann der VfL Rastede sicher als ...

Vergangen Sonntag, am 30. September, spielte die 3. Herren aus Rastede gegen den vermeintlich leichten Gegner SV Brake. Dabei tat sich die Truppe unter Trainer T. Rüthemann jedoch von Anfang an schwer. 
 
Die noch sehr junge Braker Mannschaft arbeitete gut gegen das Tempospiel der Rasteder, weshalb sich bis zur zehnten Spiel-Minute kein Team entscheidend absetzen konnte. In den folgenden 10 Minuten gelang es dem VFL Rastede aber, durch einige spektakuläre Tempo-Gegenstöße auf vier Tore Vorsprung davon zuziehen. Brake ließ sich davon jedoch nicht einschüchtern und holte vor dem Halbzeitpfiff Tor für Tor auf, was auch nach einem Time-Out der Rasteder nicht unterbunden werden konnte. Nach einer insgesamt schwachen ersten Halbzeit ...