Hinfallen - Trikot richten - weiter spielen ..

... so ungefähr war unsere Devise am letzten Samstag. Nach dem unser letztes Spiel gegen den TvdH 3 eher nicht erwähnenswert ist, haben wir nun gezeigt was wir können und das wir es können! 

Zu Gast war SG Friedrichsfehn/ Petersfehn die zu der Zeit auf dem 1. Platz standen.

Das Spiel startete ziemlich ausgeglichen, so dass sich keiner der beiden Mannschaften wirklich absetzen konnte. Nach 25 Minuten konnten wir uns dann mit drei Toren absetzen dies hielt allerdings nicht lange. Deshalb stand es nach 50 Minuten nur noch 14:14. Mit einer starken Abwehr und super Leistungen unserer Spielerinnen ist es uns gelungen die zwei Punkte mit einem Endergebnis von 17:16 doch nach Hause zu ...

4:3 = 2 Punkte für die Frauen 2

Wer bei dieser Überschrift an eine bomben Abwehr unserer Mannschaft denkt, der war leider, oder auch zum Glück, am Samstag nicht in der Halle. Denn es handelt sich bei 14:3 nicht um das Endergebnis im Spiel der Frauen 2 gegen den Harpstedter TB sondern um die Anzahl der Spielerinnen die im Spielbericht eingetragen wurden. Folglich konnten die beiden Schiedsrichter die Partie nicht anpfeifen und die 2 Punkte gehen ohne Anstrengung auf unser Konto.

Gelohnt hat es sich aber dennoch, dass wir mit vollem Kader in der Halle erschienen sind. So konnten wir in aller Ruhe mit Manu Fotos in den neuen von Ihr gesponserten Aufwärmshirts machen. Einen Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung.

WhatsApp Image 2019 11 03 at 16.58.12WhatsApp Image 2019 11 03 at 16.58.11

Nach einer langen Spielpause von über einem Monat trafen wir am Samstagmittag auswärts auf die Dritte Mannschaft des Tvdh Oldenburg.  Motiviert und mit einer vollen Bank starteten wir gut ins Spiel und erspielten uns in der 4. Minute eine 3:0-Führung. Nach rund zwölf gespielten Minuten gleichten die Gegner aus Oldenburg dann erstmals mit 6:6 aus. Bis zum Halbzeitpfiff konnten wir uns aber mit einer gut stehenden Abwehr einen drei Tore Vorsprung erkämpfen.

Gut motiviert durch die Halbzeitansprache wollten wir auch in der zweiten Halbzeit unsere Führung weiter ausbauen.  Leider kam es dann aber zu etlichen Fehlern in unserem Angriff, welche die Gegner sofort ausnutzen und in der 39. Minute erstmals in Führung gingen.  In der ...

Nach unserem letzten Heimsieg mit 22:19 gegen HSG Hude/Falkenburg 3 am vergangenen Wochenende, fuhren wir hochmotiviert und mit Zuversicht zum TUS Ofen.
Mit tatkräftiger Unterstützung von Saskia Gerken und Lena Schmid aus der 1.Damen, war unser Kader gut besetzt. Das Spiel begann für uns anders als gedacht. Wir fanden anfangs nicht richtig ins Spiel, so das nach knappen drei Minuten die Spielerinnen des TUS Ofens mit 3:0 und nach der 13. Minuten mit 8:2 Toren vorne lagen. Langsam fingen wir an uns ein wenig zusammeln und konnten uns bis zur 26.Minute auf 10:9 nähern, durch Tore von Saskia Gerken, Lena Schmid, Lea Teske und Sabrina Meyer.
In den letzten 4. Minuten lieferten sich beide Mannschaften ein Kopf an Kopf rennen ...

Es fing bereits ein wenig schleppend an, so dass das erste Tor erst nach 1:40 Min viel, zum Glück für uns. Wir starteten das Spiel mit einer 2:0 Führung, doch in der Abwehr, waren wir leider des Öfteren zu spät und so kassierten schnell das 2:1.

Im Angriff konnten wir keinen richtigen Druck aufbauen und es kam zum zu frühem Abschließen oder zu Fehlwürfen. Dadurch hielten wir die Gegner schön im Spiel und luden zum Kontern ein. Bis zur 20. Min konnten wir unseren Vorsprung beibehalten, doch unsere zu offene Abwehr und die Nichtbeachtung des Kreisläufers hatten die Gegner mittlerweile durchschaut und gingen somit kurze Zeit später in Führung. Ein wenig ernüchternd gingen wir mit einem 13:16 in die Halbzeit.

Wir mussten schneller und ...