Am Sonntag war die SG Friedrichsfehn/Petersfehn 3 bei uns zu Gast. Sie wurde mit 34:12 Toren abgefertigt. Obwohl es in der ersten Halbzeit nicht so aussah, beim Stande von 14:8 Toren für uns wurden die Seiten gewechselt. Der Gegner versuchte immer irgendwie dran zu bleiben. Die zweite Halbzeit sah aber dann nur noch Rastede spielen. Mit einer superstarken Abwehr und Tempospiel unserer Jungs, wurde der Gegner vollends platt gemacht. Wir ließen nur noch 2 Feldtore und 2 Siebenmetertor zu. Es war eine Topleistung unserer Zweiten, bei der alle Spieler Tore warfen.

mo web rastede-sg wilhelmshaven 43Am Ende wurde es das vom Trainer erwartete enge Spiel, obwohl der VfL Mitte der zweiten Halbzeit deutlich führte. Während des gesamten Spieles fanden  die Spieler des VfL keine richtige Einstellung zum Gegner. In der Abwehr ließen wir zu viele Würfe vom besten Werfer der Gäste, Guido Kreck, zu. Auch das Umschalten in den Angriff war fehlerhaft und viele klare Chancen wurden vergeben. Das der VfL trotzdem kurz vor der Halbzeit mit 12:9 führte, zeigt die Harmlosigkeit der SG. Durch eigene Fehler verspielten wir diese Führung aber wieder und so stand es zur Halbzeit 12:12.

Dann trat der VfL 13 Minuten wie bisher in der Saison  auf.  Aus einer agressiven Abwehr wurden Tempogegenstöße gelaufen und diese auch sicher verwandelt und ...

Vierzig Minuten konnte die auf allen Positionen  körperlich deutlich unterlegene Rasteder Mannschaft den Brakern einen sehenswerten Zweikampf bieten. Aus einer starken Abwehr heraus wurden schöne schnelle Spielzüge von unserem Spielmacher Lukas Nimz nach vorne getragen und in der 1. Halbzeit mit acht schönen Toren gekrönt (Halbzeitstand: 8:8). Auch zu Beginn der 2. Halbzeit konnten wir weiterhin kräftig mitmischen und durch konzentrierte gemeinsame  Abwehrarbeit das Ergebnis offen gestalten.  Bis zum 13:13 erlebten die zahlreichen Zuschauer in der Braker Sporthalle einen temporeichen Zweikampf auf Augenhöhe. Der kräftemäßige Einbruch war ab der 45. Minute offensichtlich. Mehrere Ballverluste führten dann durch einige Konter ...

Beide D-Jugend-Mannschaften mussten heute leider ihren Gegnern die Punkte überlassen.

Die D1 unterlag in Augustfehn mit 6:32. Das Team vom Kanal war in allen Belangen überlegen. Dennoch gaben die Rasteder nicht auf und erreichten das Ziel, mit einem besseren Ergebnis aus der 2. Halbzeit zu gehen.

Die D2 spielte zu Hause gegen Ganterhandball. Die Gäste gewannen mit 21:5, nachdem der Halbzeitstand mit 8:4 noch recht knapp war. Ein dickes Dankeschön an Claudia, die heute die Mannschaft betreut hat, da beide Team zeitgleich spielten.

Am Sonntag geht es um 17 Uhr für die zweite Männermannschaft in der Sporthalle Feldbreite gegen die SG Friedrichsfehn/Petersfehn 3. Wir wollen an die Leistung vom letzten Spiel anknüpfen. Das heißt mit einer starken Abwehrleistung (obwohl Abwehrchef Budde noch verletzungsbedingt fehlt), dann unser Tempospiel aufziehen und hochhalten. Die Mannschaft wird hochmotoviert diese Marschroute angehen.

Hallo aktive und ehemalige Handballer des VfL Rastede!

Die Weihnachtsfeier im Restaurant Athen findet am Freitag, 29. November 2013 statt. Bitte schon einmal vormerken!  

Genauso wie den Termin der Kohlfahrt. Kohlkönig Kai gibt bekannt, dass diese am 1. Februar 2014 stattfindet. Nähere Informationen folgen.

Es geht am Tag der Bundestagswahlen mittags zum starken Aufsteiger nach Ofenerdiek. Es werden zu diesem Auswärtsspiel leider einige Stammspieler verletzungsbedingt bzw. aus beruflichen Gründen nicht dabei sein können. Wir werden trotzdem alles daran setzen, die ersten Punkte in der noch jungen Saison einzufahren. Betreuen wird die Mannschaft Thomas Beckmann, da der Trainer sich im Wahllokal befindet! Also Jungs hellwach sein.

In der Sporthalle Feldbreite ist die SG Wilhelmshaven zu Gast. Der Gegner ist unberechenbar und stellt die routinierteste Mannschaft der Weser-Ems-Liga mit vielen Spielern, die höherklassige Erfahrung haben. Allerdings sind einige Spieler auch schon in einem Alter, in dem die Kondition nicht mehr für ein ganzes Spiel reicht. Dies können die Wilhelmshavener aber oft durch Routine und ihre Athletik ausgleichen und sind immer ein unangenehmer Gegner. Mit 2:2 Punkten steht die SG im Mittelfeld.

Aber auch die Spieler des VfL sind athletischer geworden und agieren inzwischen in schwierigen Situationen abgeklärter. Wenn wir dann noch unsere Überlegenheit in Schnelligkeit und Beweglichkeit auf dem Spielfeld zeigen können, stehen die Chancen auf ...

Unsere Zweite kehrte mit einem tollen 35:24 Sieg gegen Grüppenbüren heim. Die "Hellwach-Device", die der Trainer frühzeitig ausgab, wurde von Anfang bis zum Abpfiff de Spieles befolgt. In der ersten Halbzeit wurde schon der Grundstein zum Erfolg gelegt. Es wurden mit 19:11 für uns die Seiten gewechselt. Tempo, ein gute Abwehrarbeit und ein starker Torwart waren der Garant zum Sieg. Alle Jungs trugen zu diesem Erfolg bei. Danke, für diesen schönen Sonntag!

Das erste Punktspiel unserer neu formierten D-Jugend-Mannschaft ging leider deutlich mit 13:31 verloren. Alle Spieler zeigten klasse Einsatz, aber die Westersteder waren einfach überlegen.

Nächste Woche geht weiter in Augustfehn.

Heinz Legal und Marwin Voss standen jeweils eine Halbzeit im Tor und hatten ihren Anteil am Sieg in Petersfehn gegen den starken Aufsteiger Fri/Pe 2. Beide Torhüter konnten insbesondere von Aussenpositionen mehrere Würfe abwehren. Ansonsten nahm die gute Abwehr ihnen viel Arbeit ab und ließ nur wenig Wurfchancen der Gastgeber zu. Wir konnten diesmal nur selten Tempogegenstöße laufen, weil das Zusammenspiel mit den Torhütern nicht trainiert werden konnte. Deshalb wurde nach Ballgewinnen der Angriff ruhig aufgebaut und auf die Torchance geduldig hingearbeitet. So konnte sich der VfL bis zur 18. Minute auf 12:7 absetzen. Dann wurde bei der SG der kräftige Kreisläufer Jonas Schlender eingewechselt und der VfL hatte große Probleme sich darauf ...